Cine Mobil, Movie Light und B&R Invest

raffiniert, die Herren B&R – über Jahre haben sie der Cine Mobil, deren Geschäftsführer sie sind, ihre LKWs und Aggregate vermietet. Und jedes Jahr nicht üppig, aber dennoch immer rund 50.000 EUR verdient.
Nachdem auch der Pressedienst Kress (http://kress.de/recherche/suchergebnisse/suche/Cine-Mobil.html) über diese unsaubere Praktiken berichtet hatte, hat die Bavaria dann doch den ganzen Laden, und damit den Bestand an LKWs und Aggregaten von der Movie Light gekauft.
Vermutlich, um es ein wenig zu verstecken, haben B&R (auch bekannt als Ratz und Rübe) die Firma Movie Light in B&R Invest umbenannt.
Schaut man in die Bilanz, findet man ein nettes Milliönchen, das die Herren sich damit einfach mal so eingesteckt haben.

Advertisements

3 Gedanken zu „Cine Mobil, Movie Light und B&R Invest

  1. Pingback: Sommerzeit | filmundfernseh

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s