von hinten in den schwanz

ein irrer Kreislauf – Studio Hamburg macht einen Verlust in zweistelliger Millionenhöhe. Der NDR muss zahlen (er wird noch mehr zahlen müssen, weil die Pläne Studio Berlin samt Anhang zu verkaufen auch nicht funktionieren werden), also hat er weniger Geld für Produktionen. Das merken die Produzenten.

Gleiches bei der Bavaria – zwar wird die Bavaria auch für 2012 4,5 Millionen an die Gesellschafter ausschütten, hätte man aber nicht 6 Mio EUR miese gemacht, könnten es auch 10,5 Mio EUR Ausschüttung sein. Auch hier Geld, welches nicht in Programm fließen wird.

Und was machen die Produktionsfirmen, die eben dann weniger Aufträge von den Sendern kriegen können. Sie nutzen brav und ergeben die Dienstleistungen der Bavaria Töchter. Und wenn die nicht kostendeckend arbeiten, dann gibts auch weniger Geld zurück in die Produktionen. Haben die den Markt erst aufgekauft, dann ziehen sie die Preise an, die Gewinne, die sie dann irgendwann machen werden fließen dann zumindest teilweise in die Taschen der diversen Geschäftsführer in Form von Tantiemen, und vielleicht ein wenig zurück zu den Gesellschaftern. Ist auch eine Form von Umverteilung.

Lesetipp : http://www.indiskretionehrensache.de/2012/11/hans-peter-siebenhaar-die-nimmersatten/

Tja – wie immer – es lebe die Logik !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s