Es ist ruhig geworden

Es ist ruhig geworden um die Cinemedia / Cinepost, das wollte ich schon schreiben, als dann doch noch ein paar Hinweise eintrudelten.
Bei einer etwas turbulenten Betriebsversammlung am vergangenen Dienstag präsentierte der eingesetzte Interimsmanager die ersten Entscheidungen: Knapp 50% der Mitarbeiter (ca 125) wurden zum 1.11.2013 gekündigt, eine Transfergesellschaft ist vorgesehen. Hamburg und Köln werden geschlossen, das Kopierwerk in Berlin ebenso.
Um den Rest bewerben sich natürlich die Bavaria, das war ja zu vermuten – aber auch die Tele München Gruppe um Herrn Kloiber. Eine dritte Partei ist auch am Zuge, Namen kennt man nicht. Interessant ist das natürlich, die Cinepost schiebt einen ordentlichen Verlustvortrag vor sich her, mit dem man wunderbar steuerlich gestalten kann.
Vorteil für die Bavaria könnte die Tatsache sein, dass sowohl in Berlin wie auch in München die Räume eh im Bavaria Eigentum sind und man sich damit eine Menge Umzug und Umbaukosten sparen kann. Ob es dem Markt aber gut tut, das ist eine ganz andere Frage. Köln und Hamburg dagegen können aufatmen.
Ach ja, nach übereinstimmenden Meldungen sind Herr Sommer, wie auch Herr Müller auf eigenen Wunsch nicht mehr an Bord.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s