Tipi gekapert und nix gekauft

vielleicht war das ja der Plan der Bavaria. Den traditionellen Geyer / Cine Post Tipi Empfang „kapern“, um während der Berlinale stolz die Übernahme der Cine Postproduktion zu feiern. So traurig und leer der Empfang von Ratz, Rübe und Waheed dann auch war, die Cine Postproduktion geht nun doch nicht zur Bavaria. Dies erklärte der Insolvenzverwalter der Cine Post den Mitarbeitern mit einem klaren Nein.
Es gibt Berichte, der Insolvenzverwalter prüfe rechtliche Schritte gegen die Bavaria, man darf gespannt sein. Klar ist aber wohl – die Vollzugsmeldung vor wenigen Tagen war nicht richtig.
Und nun? Viele bleiben nicht mehr übrig aus dem bisherigen Bieterkreis, eigentlich nur noch die TMG Gruppe um Dr. Kloiber.
Kommt da vielleicht doch so langsam etwas Druck aus den Aufsichtsgremien der Bavaria?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s