der gute Herr Marmor

sollte vielleicht doch dem Verwaltungsrat des NDR reinen Wein einschenken. 37 Millionen EUR müssen bis 2016 gespart werden, das ist ne Menge Geld. Also beschwert Herr Marmor sich mit den Worten: „Es ist schon eine paradoxe Situation: Das neue Beitragsmodell funktioniert glücklicherweise und bringt mehr Beitragsgerechtigkeit und mehr Erträge“, sagte Marmor. „Davon haben die Sender aber zunächst nichts, sie dürfen die Mehrerträge nicht ausgeben. Anders als oft behauptet wird, bleibt das Geld also knapp. Aus diesem Grund müssen wir – wie schon in den vergangenen Jahren – weiter sparen und werden das so programmschonend wie möglich tun.“
Auf die Jahre 2011 und 2012 zurückgeblickt wären 30 Millionen Ersparnis schonmal drin gewesen, ohne die technischen Betriebe der Studio Hamburg Gruppe. Oder eben ein funktionierendes Quersubventionierungsverbot.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s