und steigt und steigt….

Studio Hamburg hat mal wieder zugeschlagen – bilanziell gesehen. Gut zu lesen, dass es Studio Hamburg im Geschäftsjahr 2013 trotz eines schwierigen Marktumfelds gelungen ist, sich gut zu behaupten. Die Studiobelegung am Standort Berlin konnte gegenüber dem Vorjahr weiter gesteigert werden.
Im Detail liest man in der gerade veröffentlichten Bilanz: Das Beteiligungsergebnis setzt sich zusammen aus dem Ergebnis des Geschäftsbereichs Produktion & Disttribution in Höhe von 7,578 Mio EUR, aus dem Geschäftsbereich Kantinenbetriebe -0,462 Mio EUR und dem Ergebnis (Verlust) des Geschäftsbereichs Atelier und Technik von -16,2 Mio EUR.
Aha – das deutlich negative Ergebnis des Bereichs Ateilier und Technik konnte nicht durch das positive Ergebnis des Geschäftsbereichs Produktion & Distribution kompensiert werden.
Wer rechnen kann könnte meinen die seien jetzt pleite – Aber im Rahmen der Restrukturierung des Bereichs Atelier und Technik erfolgte durch die Gesellschafterin NDR Media GmbH im Jahr 2013 eine Stärkung des Eigenkapitals. Von dem Restrukturierungszuschuss wurden 5 Mio EUR ertragswirksam vereinnahmt und 15 Mio EUR erfolgsneutral in die Kapitalrücklage eingestellt. Tschüss Millionen – das Programm hätte sich auch gefreut.

Advertisements