vor lauter Bäumen

seh ich den Wald nicht mehr. mein Schreibtisch ist ein Wust von Papieren, Jahresabschlüssen der Studio Hamburg Gruppe, Bericht des Bayerischen Rechnungshofs und jetzt kommt auch noch die Bavaria da her. Alleine was fehlt ist Zeit und die gibt es nicht zu kaufen. Kann nur um Geduld bitten, und Lektüre empfehlen – so zum Beispiel den oben angesprochenen Bericht des ORH Bayern zum Finanzdesaster des Bayerischen Rundfunks. Am Ende wird es da spannend, wenn es um Bavaria und Co geht, um Geschäftsführergehälter, angemessene Eigenkapital Ausstattungen und und und.
Und wenn auch der Jahresabschluss der Bavaria Studios und Production Serice GmbH noch nicht veröffentlicht ist – ein kleiner Hinweis findet sich ja doch in der aktuellsten Bavaria Bilanz:Bsps2
Der Stoff geht nie aus – das ist was mich zur Zeit etwas frustriert, nicht das schreiben zu können, was ich gerne schreiben würde.

Advertisements